Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Neue Verstärkung für die Polizei Lippe

Neue Verstärkung für die Polizei Lippe
Neue Verstärkung für die Polizei Lippe
Landrat begrüßt 27 der 29 neuen Kolleginnen und Kollegen
Nina Ehm

Die Polizei Lippe erhielt im Rahmen des Nachersatzverfahrens des Landes NRW zum 1. September 2021 insgesamt 29 neue Polizistinnen und Polizisten. Landrat und Behördenleiter der Polizei, Dr. Axel Lehmann, begrüßte am Mittwoch in einem feierlichen Rahmen 27 der neuen Beamtinnen und Beamten im Feuerwehrausbildungszentrum in Lemgo - gemeinsam mit der Abteilungsleiterin Polizei, den Direktionsleitungen und weiteren Vertretenden der Direktionen. Leider musste die Begrüßung aufgrund der Corona-Pandemie in einem etwas kleineren Kreis abgehalten werden. 

„Für die polizeiliche Arbeit bringt ein ländlicher Kreis wie Lippe ganz eigene Herausforderungen mit sich. Auch wenn die Anfahrtswege in die einzelnen Kommunen oft weit sind, müssen wir allen lippischen Bürgerinnen und Bürgern ein Gefühl der Sicherheit vermitteln – ganz gleich wie abgelegen sie wohnen. Für dieses Ziel setze ich auf die Unterstützung von Ihnen allen,“ führte Dr. Lehmann aus.

Nach der Begrüßungsrede nahm der Behördenleiter den frisch gebackenen Kommissarinnen und Kommissaren den Diensteid ab. Auch die Abteilungsleiterin der Polizei, Polizeidirektorin Margit Picker, begrüßte die Neuzugänge und gab ihnen einen Überblick über den Aufbau und die Struktur in der Kreispolizeibehörde Lippe, bevor sich die Direktionsleitungen vorstellten. Zum Abschluss der Begrüßungsfeier gab es die Möglichkeit erste Kennenlerngespräche zu führen.

Die neuen Mitarbeitenden wurden nach der Begrüßungsveranstaltung unmittelbar ihren neuen Aufgabenbereichen zugeordnet. Die meisten werden ihren Dienst zunächst im Wach- und Wechseldienst verrichten. Einige finden aber auch in den lippischen Kriminalkommissariaten Verwendung.
 

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110