Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Schieder-Schwalenberg hat einen neuen Bezirksdienstbeamten

Schieder-Schwalenberg hat einen neuen Bezirksdienstbeamten
Schieder-Schwalenberg hat einen neuen Bezirksdienstbeamten
Polizeioberkommissar Marcel Schenk ist ab sofort neuer polizeilicher Ansprechpartner für Jung und Alt.
Nina Ehm

Das neue Jahr startet in der lippischen Gemeinde Schieder-Schwalenberg mit einer personellen Veränderung bei der Polizei: Pünktlich zum Jahreswechsel übergab Polizeihauptkommissar Uwe Büker seinen Posten als Bezirksdienstbeamter, um von nun an seinen wohl verdienten Ruhestand zu genießen. Seit dem 1. Januar 2021 dürfen sich die Bürgerinnen und Bürger in Schieder-Schwalenberg über ihren neuen Kontaktbeamten Marcel Schenk freuen. Der 43-jährige Polizeioberkommissar (POK) ist in Vertretungsfällen ebenfalls für den Bezirk Lügde zuständig.

„Der Start als Bezirksdienstbeamter für die Gemeinde Schieder-Schwalenberg verlief bisher recht ruhig und ohne auffällige Probleme oder Schwierigkeiten“, fasst POK Schenk seine ersten Tage im neuen Amt zusammen. „Für mich ist es besonders wichtig in polizeilichen Angelegenheiten erster Ansprechpartner für alle Bürgerinnen und Bürger zu sein – genau so, wie es auch bei meinem Vorgänger war“, erklärt der zweifache Familienvater, der gebürtig aus Bad Pyrmont stammt.

Seine Ausbildung bei der Polizei begann POK Schenk im Jahr 1997 in Schloß Holte-Stukenbrock. Direkt im Anschluss führte ihn sein Weg nach Lippe, wo er seinen Dienst als Wachdienstbeamter bis 2005 für die Polizeiwache in Lage verrichtete. Seitdem ist er für die Wache in Blomberg im Einsatz und regelmäßig auf den Straßen im lippischen Osten unterwegs. Etwas „Bezirksdienst-Luft“ konnte POK Schenk bereits bei einer zweiwöchigen Hospitation mit seinem Kollegen Polizeihauptkommissar Reinhold Hartmann im Bezirk Lügde schnuppern.

Für sein eigenes Revier hat der 43-Jährige zukünftig ein ganz konkretes Anliegen: „Meiner Erfahrung nach haben Menschen mit zunehmendem Alter weniger Probleme sich an die Polizei zu wenden, wenn sie Hilfe benötigen oder Gesprächsbedarf haben. Ganz anders sieht es da leider bei Jugendlichen aus. Ich wünsche mir, dass sich auch junge Menschen in Schieder-Schwalenberg trauen, sich mit ihren Problemen an mich zu wenden. Ich habe immer ein offenes Ohr für sie.“

In seiner Freizeit liebt der Bad Pyrmonter es, Zeit mit seiner Familie zu verbringen und viel Sport zu treiben. Er geht laufen und Mountainbike fahren. Seine größte Leidenschaft ist bereits seit Jahrzehnten Judo. Als Übungsleiter trainiert POK Schenk  auch selbst Jugendliche und Kinder in dem Kampfsport.

Das Büro des neuen Bezirksdienstbeamten POK Marcel Schenk befindet sich im Schloss Schieder, Im Kurpark 1. Persönliche Termine können bei Bedarf gerne nach vorheriger telefonischer Absprache unter der Rufnummer 05282 8089 vereinbart werden.
 

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110