Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Content

Verkehrssicherheitstag

Toter Winkel
Verkehrssicherheitstag
Der 10. Oktober 2019 stand in der Kusselbergschule in Detmold-Pivitsheide ganz im Zeichen der Verkehrssicherheit. Die Verkehrssicherheitsberater der Polizei Lippe sensibilisierten gemeinsam mit der Kreisverkehrswacht die Schulkinder der zweiten bis vierten Klassen in Sachen Gefahren im Straßenverkehr.
Lars Ridderbusch

Die ersten Klassen waren schon gut gerüstet, da der Bezirksdienstbeamte Polizeihauptkommissar Rainer Schubert mit ihnen die Schulwegbegehung durchgeführt hat. Für die zweiten Klassen ging es um Sicherheit und Sichtbarkeit. Polizeioberkommissarin Tanja Menze brachte den Schülerinnen und Schülern spielerisch den Nutzen von Reflektoren bei, denn nur was leuchtet, ist im Dunklen sichtbar. Die Kinder versprachen, nun immer etwas Reflektierendes an der Kleidung zu tragen und diesen Hinweis auch an ihre Eltern weiter zugeben. Verkehrssicherheitsberater Polizeioberkommissar Heinz-Josef  Fischer betrachtete mit den Drittklässlern das Thema „Reaktionsweg + Bremsweg = Anhalteweg“. Neben der Theorie mit Berechnungsformel wurde praktisch probiert und die Kinder testeten bei Laufübungen, wie sehr sich der Anhalteweg verlängerte, wenn sie auf ein Signal reagieren mussten. In den vierten Klassen thematisierte Udo Weber von der Kreisverkehrswacht Lippe den gefährlichen Toten Winkel. Dafür wurde ein kleiner LKW auf dem Schulhof platziert, mit dem anschaulich gezeigt werden konnten, wo es für Fußgänger kritisch werden kann. Die Schülerinnen und Schüler durften auch ausprobieren, was Fahrer im Rückspiegel überhaupt sehen können.
Insgesamt nahmen 170 Schülerinnen und Schüler mit großer Begeisterung und hoher Konzentration am Verkehrssicherheitstag teil und können sich nun bedacht und sicher im Straßenverkehr bewegen.