Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Pivitsheide hat einen neuen persönlichen Ansprechpartner bei der Polizei

Pivitsheide hat einen neuen persönlichen Ansprechpartner bei der Polizei
Pivitsheide hat einen neuen persönlichen Ansprechpartner bei der Polizei
Jens Welling löst Rainer Schubert im Bezirksdienst für Pivitsheide und Nienhagen ab.
Nina Ehm

Nach vielen Jahren im Bezirksdienst ist für Polizeihauptkommissar Rainer Schubert die Zeit des wohlverdienten Ruhestandes gekommen. Er überlässt diesen Posten nun seinem Nachfolger, der ab sofort allen Bürgerinnen und Bürgern in seinem Revier ein offenes Ohr schenken wird: Jens Welling ist seit dem 1. Mai 2021 neuer Bezirksdienstbeamter für die Bereiche Pivitsheide V. H., Pivitsheide V. L. sowie Nienhagen und hat sich schon gut mit seinen Ortschaften vertraut gemacht.

„Der Bezirk wurde mir von meinem Vorgänger und lieben Kollegen Rainer Schubert in einem vorbildlichen Zustand übergeben. Ich hoffe, dass ich mich in Zukunft als würdiger Nachfolger etablieren kann. Der Kollege hat hier viele Jahre einen tollen Job gemacht und war allseits bekannt“, erzählt der Polizeioberkommissar (POK) nach seinem ersten Monat als Kontaktbeamter. Bereits Anfang des Jahres hospitierte Jens Welling im Bezirksdienst für Pivitsheide und hatte dadurch die Gelegenheit, zahlreichen Menschen im Ort zu begegnen und mit ihnen ins Gespräch zu kommen. 

POK Welling, der 2017 sein 25-jähriges Dienstjubiläum bei der Polizei feiern durfte, freut sich nun darauf polizeilicher Ansprechpartner für Jung und Alt in seinem neuen Bezirk zu sein: „Ich hoffe, dass ich in Zukunft bei Problemen jeder Art weiterhelfen und zu einem guten Miteinander beitragen kann. Mein Ziel ist es, eine starke Präsenz im Ort zu zeigen und eine vertrauensvolle Kontaktstelle für alle Menschen, Vereine, Behörden, Schulen und Kindergärten zu sein.“

Der gebürtige Höxteraner startete seine Laufbahn bei der Polizei 1992 in Stukenbrock mit dem Eintritt in den Polizeivollzugsdienst. Im Anschluss folgte eine Versetzung zur Polizei Düsseldorf, wo Jens Welling unter anderem für die Einsatzhundertschaft tätig war. 1997 wurde er erneut versetzt und lernte so die Kreispolizeibehörde Lippe sowie das schöne Lipperland kennen und lieben. Durch seinen Einsatz im Wach- und Wechseldienst für die Polizeiwache Detmold sammelte er bis zu seiner neuen Aufgabe als Bezirksdienstbeamter viele Erfahrungen in seinem Detmolder Revier.

Der 46-jährige Polizeioberkommissar lebt mit Frau, Tochter und Hund in Detmold und streift nicht nur beruflich gerne durch die Gegend: In der Freizeit liebt Jens Welling es mit dem Camper durch die Welt zu reisen – und auch das Motorrad-, Boot- und Fahrradfahren kommt bei dem Familienvater neben schönen Wander-Touren nicht zu kurz.

Wer ein Gespräch mit dem neuen Bezirksdienstbeamten sucht, ist herzlich eingeladen ihn unter der Rufnummer (05237) 979000 telefonisch zu kontaktieren oder nach vorheriger Terminabsprache auf einen persönlichen Besuch in seinem Büro in der Pivitsheider Straße 16 in Augustdorf vorbeizuschauen, um sich mit POK Welling auszutauschen.
 

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110