Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Polizei bekommt Verstärkung

Foto aller neuen Polizeibeamtinnen und Polizeibeamten in Lippe
Polizei bekommt Verstärkung
„Neue Gesichter“ in der Kreispolizeibehörde Lippe. Das Land NRW hat der Behörde insgesamt 32 neue Polizistinnen und Polizisten zugewiesen.
Lars Ridderbusch

Am 3. September 2018 begrüßte Landrat und Behördenleiter Dr. Axel Lehmann 32 neue Kolleginnen und Kollegen, die der Kreispolizeibehörde Lippe vom Land NRW zugewiesen wurden.
18 der Neuankömmlinge sind frisch ausgebildete Beamtinnen und Beamte, die ihr Fachhochschulstudium erfolgreich abgeschlossen haben. Die übrigen neuen Polizistinnen und Polizisten haben sich auf eigenen Wunsch aus anderen Behörden nach Lippe versetzen lassen.
In seiner Begrüßungsrede betonte der Landrat, dass der Kreis Lippe nach wie vor der sicherste Kreis im Land NRW ist. Das sei nicht zuletzt auf ein gutes und konzeptionelles Arbeiten aller Angehörigen der KPB Lippe zurückzuführen. „Ich freue mich, dass Sie zukünftig daran mitwirken, dass der Kreis Lippe so sicher bleibt“, hob er hervor.
Im Anschluss nahm Dr. Lehmann den jüngeren Kolleginnen und Kollegen, die ihre Ausbildung gerade beendet haben, den Diensteid ab.
Die große Zahl der Zugänge soll aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass in Lippe etliche Beamte in diesem Jahr in den wohlverdienten Ruhestand gingen oder noch gehen. Einige haben die Kreispolizeibehörde aus persönlichen Gründen verlassen, um an ihren Wunschstandort zu gelangen oder um sich anderen Herausforderungen zu stellen.
Neben dem Landrat wünschten auch seine Direktionsleiterin sowie seine Direktionsleiter den Beamtinnen und Beamten alles Gute und einen erfolgreichen Start in der Behörde.