Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Bild zeigt asservierte Waffen auf einem Tisch
Waffenrecht
Ansprechpartner und Downloads der Kreispolizeibehörde Lippe

Bitte beachten Sie:

Aufgrund von Baumaßnahmen innerhalb der Liegenschaft des Polizeigebäudes an der Bielefelder Straße gibt es vorübergehend eine Veränderung für die Erreichbarkeit der lippischen Waffenbehörde.
Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Waffenbehörde verrichten ihren Dienst ab dem 27. Dezember 2021 übergangsweise im Dienstgebäude der Polizei Bad Salzuflen, Schülerstraße 31, 32108 Bad Salzuflen. Persönliche Anliegen müssen dort bis voraussichtlich Ende des Jahres 2022 vorgetragen werden. Die Telefonnummer 05231 609-2121 sowie die E-Mail-Adresse waffenrecht.lippe [at] polizei.nrw.de bleiben unverändert.

 

Hier finden Sie: Information zur Verarbeitung personenbezogener Daten 

 

Aufgrund der erhöhten Infektionsgefahr durch das Coronavirus bitten wir Sie, alle Anträge auf die Erteilung einer waffenrechtlichen Erlaubnis zusammen mit den relevanten Unterlagen (z.B. Waffenbesitzkarte, Europäischer Feuerwaffenpass) sowie alle anzeigepflichtigen Vorgänge per Post zu übersenden und von persönlichen Vorsprachen abzusehen.

Damit sollen in erster Linie eine Ausbreitung des Coronavirus und mögliche Infektionsketten unterbrochen werden. Es soll zeitgleich verhindert werden, dass die Polizei durch etwaige Quarantänemaßnahmen in ihrer Handlungsfähigkeit eingeschränkt wird.

Bei Fragestellungen zum Waffenrecht erreichen Sie uns selbstverständlich unter der auf der rechten Seite aufgeführten Rufnummer sowie unter der dort angegebenen E-Mail-Adresse.

Sobald sich die Situation ändert, werden wir Sie auf gleichem Wege informieren. Wir bitten um Verständnis!

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110