Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Fahr Rad – mit Sicherheit: Sicher unterwegs mit Fahrrad, Pedelec und E-Bike!

Fahr Rad - mit Sicherheit
Fahr Rad – mit Sicherheit: Sicher unterwegs mit Fahrrad, Pedelec und E-Bike!
Die Verkehrssicherheitsberatung startet mit ihrem Konzept zur Reduzierung von verunglückten Fahrrad- und Pedelec-Fahrenden.
Nina Ehm

Diesen Monat beginnt endlich der Frühling – und damit auch die neue Saison für alle Fahrrad-Fans! Der Trend in der Bevölkerung, immer mehr und immer längere Strecken mit dem Fahrrad bzw. dem Pedelec zurückzulegen, ist auch im Kreis Lippe ungebrochen. Gründe hierfür finden sich vermutlich in einem zunehmenden Bewusstsein für den Umweltschutz und dem Streben nach persönlicher Fitness und Gesunderhaltung der Bürger:innen. Auch die zunehmende Berücksichtigung von Fahrrad- und Pedelec-Fahrenden bei der lippischen Verkehrsraumgestaltung könnte ein weiterer Grund dafür sein, dass immer mehr Menschen gerne auf den „Drahtesel“ steigen. Leider hat die Zunahme dieser Verkehrsbeteiligung in den letzten Jahren auch zu einem Anstieg der Unfälle mit Fahrrad- und Pedelec-Fahrenden geführt.

Als Reaktion auf die steigenden Verkehrsunfallzahlen und um diesen entgegenzuwirken, hat die Direktion Verkehr der Polizei Lippe ein „Konzept zur Reduzierung von verunglückten Fahrrad- und Pedelec-Fahrenden“ entwickelt, das ab dem 20. März 2021 umgesetzt wird. Fahrradfahrende stehen also im Fokus der lippischen Polizei. Dabei soll aber nicht nur sanktioniert werden: Ein großer Teil der konzeptionellen Arbeit beruht auf der Prävention - also darauf, Unfälle zu vermeiden!

In diesem Zusammenhang ist auch der neue Präventions-Flyer "Fahr Rad - mit Sicherheit: Sicher unterwegs mit Fahrrad, Pedelec und E-Bike" entstanden (zu finden im rechten Bereich dieser Seite). In dem Flyer geht es unter anderem um den Unterschied zwischen einem Fahrrad, einem Pedelec und einem E-Bike - denn dies ist vielen Lipperinnen und Lippern im Detail gar nicht bekannt. Es wird auf die Besonderheiten aufmerksam gemacht, die bei einer Nutzung von Pedelecs / E-Bikes beachtet werden müssen und welche Gefahrenquellen es gegenüber dem Fahren mit einem „normalen“ Fahrrad gibt. Darüber hinaus hält der Flyer geltende Verkehrsregeln im Straßenverkehr und viele hilfreiche Tipps bereit.

Grundsätzlich rät die Polizei:

  • Halten Sie Ihr Rad verkehrssicher!
  • Tragen Sie beim Fahren einen Helm, um sich zu schützen!
  • Achten Sie auf eine sichtbare Kleidung und entsprechende Beleuchtung am Rad, um für andere Verkehrsteilnehmende im Dunkeln gut sichtbar zu sein!

Update (30. Juli 2021): Pedelec-Seminare finden wieder statt!

Nach einem erfolgreichen Seminar im August bietet die Verkehrssicherheitsberatung im Waldweg 20 in Detmold auch im September weitere Termine für spezielle Pedelec-Seminare an:

  • 1. September 2021, 10.00 - 13.00 Uhr
  • 8. September 2021, 14.00 - 17.00 Uhr

In den etwa dreistündigen Seminaren werden theoretisch und praktisch wichtige Verkehrsregeln, technische und rechtliche Neuerungen und Gefahren für Pedelec-Nutzende vermittelt. Die Verkehrssicherheitsberatung hat außerdem hilfreiche Tipps für Rad- und Helmeinstellungen im Gepäck.

Ein eigenes Pedelec sowie ein Helm sind zur Teilnahme zwingend erforderlich, damit der Übungsparcours sicher bewältigt werden kann. Bitte beachten Sie, dass die 3-G-Regel Voraussetzung zur Teilnahme ist: Legen Sie bitte am Anfang des Seminars einen Nachweis über Ihre vollständige Impfung, Ihren Status als genesen oder einen tagesaktuellen negativen Antigen-Schnelltest vor. Zudem kann eine kurzfristige Absage, beispielsweise aufgrund weiter steigender Inzidenzwerte im Kreis Lippe, nicht kategorisch ausgeschlossen werden.

Anmeldungen für das kostenfreie Seminar nimmt die Polizei Lippe unter der Telefonnummer (05231) 609 4012 entgegen.

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110