Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Verkehr

Bild einer Geschwindigkeitskontrolle der Polizei
Verkehr
Die Direktion Verkehr möchte die lippischen Straßen für Sie sicherer machen

Unsere Direktion Verkehr gliedern sich in Verkehrsunfallprävention, Verkehrsdienst sowie Verkehrskommissariat.

Verkehrsunfallprävention


Eine sehr wichtige Säule unserer Direktion sind 7 Verkehrssicherheitsberater. Sie unterweisen bestimmte Verkehrsteilnehmergruppen mittels verkehrserzieherischer und aufklärender Maßnahmen. Hierdurch wird das soziale Verhalten im Straßenverkehr beeinflusst und positiv verändert. Aus diesem Grund beginnt die strukturierte Präventionsarbeit der Polizei schon im Kindergarten und setzt sich bis in das Seniorenalter kontinuierlich fort.

Im Rahmen dieser Arbeit geht es nicht nur um die reine Regelvermittlung, sondern vor allem auch darum, den Sinn und Zweck der gewünschten Regelbefolgung zu verdeutlichen.

 

Verkehrsdienst


Die Beamten des Verkehrsdienstes sind in der spezialisierten Verkehrsüberwachung im gesamten Kreisgebiet Lippe tätig.

Schwerpunkte sind die Bekämpfung der Hauptunfallursachen
• nicht angepasste Geschwindigkeit
• Nichtbeachten der Vorfahrt; Fehler beim Abbiegen; Fehler beim Überholen
• Nichtbeachten der Anschnallpflicht und des Telefonierverbotes
• Teilnahme am Straßenverkehr unter Alkohol- und/oder Drogeneinwirkung

sowie die Überwachung und Kontrolle des gewerblichen Personen- und Güterverkehrs, hier
• Kontrollen des Schülerverkehrs; Kontrollen von Reisebussen
• Einhaltung der Sozialvorschriften
• Kontrollen des technischen Zustandes der Fahrzeuge
• Kontrollen hinsichtlich der Ladungssicherung
• Einhaltung von Gefahrgutvorschriften

 

Verkehrskommissariat


Das Verkehrskommissariat ist zuständig für alle Ereignisse "rund um den Straßenverkehr". Die Palette reicht von Verkehrsordnungswidrigkeiten und einfachen Sachschadenunfällen über Verkehrsunfälle mit Flucht und schwere Verkehrsunfälle mit Personenschäden bis hin zur Bearbeitung von Verkehrsstraftaten.
In der Regel sind die Sachverhalte zuvor von den Beamten der Direktion „Gefahrenabwehr/Einsatz“ aufgenommen worden. Ihre anschließende Bearbeitung erfolgt in den Polizeidienststellen in Detmold, Lemgo und Bad Salzuflen und umfasst alle Ermittlungsschritte bis zur Abgabe entscheidungsfähiger Vorgänge an Bußgeldstellen und Staatsanwaltschaften.

Sollten Sie Rückfragen haben, steht Ihnen von montags bis freitags zu den Bürodienstzeiten gerne auch unsere Führungsstelle unter der Telefonnummer 05231 609-4010 zur Verfügung.